Spieltage 17. Mai - 10. Juni 2018 Senioren

Regionalliga Süd-Ost

Damen 60:  TC Pfaffenhofen - TC Schießgraben Augsburg 3 : 3

Ein Unentschieden erkämpften sich die Damen 60 des TCP. Es gab klare Siege von Josephine Schillinger mit 6:0/6:4 und Marianne Maier mit 6.3/6:3. Die zwei weiteren Einzel gingen an Augsburg, ebenfalls in zwei Sätzen. Maria Reithmair/Schillinger stellten im Doppel mit 6:2/6:3 das Unentschieden klar, ein Ergebnis, mit dem die Damen 60 gut leben können. Der nächste Gegner TC Unterhaching steht auf Tabellenplatz zwei und wird eine Herausforderung sein.

Bayernliga

Herren 30:  HC Wacker München - TC Pfaffenhofen 2 : 7

"Das war ein sehr wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt. Insofern sind wir auch wieder mit fast voller Stärke aufgefahren", sagt Johann Huber. Die ersten beiden Spiele von Sebastian Rutka mit 6:3/7:6 und von Stefan Pek mit 6:3/3:6/5:10 waren hart umkämpft, doch nach Stefan Häusler (2:6/4:6) stellten dann Tomas Kozisek (6:3/6:0), Florian Schneider (6:1/6:1) und Florian Dandl (6:1/6:3) den Zwischenstand von 2:4 nach den Einzeln sicher. "Die tolle Doppelleistung vom Kozisek/Pek mit 6:1/2:6/10:5 und Rutka/Dandl 6:0/6:4 machten dann den Sieg klar", laut Huber. Das dritte Doppel gab Wacker München kampflos an den TCP ab. Der nächste Gegner, der TC Wallerfing-Ramsdorf, ist bisher noch sieglos, hatte aber auch die schwersten Gegner am Anfang und darf nicht unterschätzt werden.

Herren 70:  TC Blau-Weiss Gräfelfing - TC Pfaffenhofen  4 : 2

Diese Begegnung lag noch vor der Pfingstpause. Trotz der Niederlage waren die Herren 70 sehr zufrieden mit ihrem Ergebnis. Nach Siegen von Gerd-Walter Siebert mit 4:6/6:0/10:5 und Hans Stelzer mit 6:4/6:3 mussten sich Stelzer/Wolfgang Vogel erst im Match-Tiebreak mit 8:10 nach 7:5/3:6 geschlagen geben.

Herren 70:  TC Pfaffenhofen - TSV Feldafing  2 : 4

Feldafing wurde laut Gerd-Walter Siebert seiner Favoritenrolle gerecht. Hugo Sterff kämpfte sich nach 6:3/3:6 in den Match-Tiebreak, den er mit 10:5 gewann. Die übrigen Einzel gingen klar an Feldafing. Auch im Doppel Sterff/Siebert fiel die Entscheidung erst im Match-Tiebreak mit 6:3/2:6/10:5. "Am kommenden Donnerstag treten wir gegen den Tabellenersten TC Weilheim an. Auch dort wird es wenig zu ernten geben, die Früchte hängen einfach zu hoch", glaubt Siebert.

Landesliga

Herren 60: TC Grün-Weiß Vilsbiburg - TC Pfaffenhofen 3 : 6

"Nach diesem Sieg ist nun der zweite Tabellenplatz unser Ziel", fordert Willi Dost. Nach klaren Siegen von Georg Dandl (6:1/6:1), Rudi Herrler (6:3/6:4), Friedrich Skrzypek (6:2/6:1) und von Helmut Haslinger (7:5/6:3) stand es nach den Einzeln 4:2 für den TCP. In den Doppeln stellten dann Dandl/Skrzypek mit 6:3/6:3 und Werner Klingberg/Dost mit 6:1/6:4  den Sieg für den TCP sicher. Gegen den TC Rot-Weiß Passau setzt Dandl auf Sieg.

Bezirksliga-Super

Damen 40: TC Pfaffenhofen - TC Landsberg  4 : 5

"Unglücklich um Haaresbreite verloren", ärgert sich Peggy Mehnert. Es stand nach Siegen von Bianca Fischer (6:1/6:1), Peggy Mehnert (6:4/6:4) und Annett Wentzler (6:0/6:4) nach den Einzeln 3:3, doch das entscheidende Doppel von Fischer/Wentzler ging dann ganz knapp mit 7:5/2:6/10:8 im Match-Tiebreak an den TC Landsberg. Nach drei verlorenen Spielen steht der TCP nun am vorletzten Platz. "Es wird schwer für uns", glaubt Mehnert, "doch der nächste Gegner, die TeG Dachau-Süd, hat auch erst einen Sieg auf ihrem Konto."

(Anna Ermert)