Spieltage 28. Juni - 1. Juli 2018 Senioren

Regionalliga Süd-Ost

Damen 60: TC Pfaffenhofen - TC Sonthofen  2 : 4

Josefine Schillinger (6:1/6:2) und Irmi Zieglmeier (7:6/6:2) gewannen. Nach den Einzeln stand es 2:2, doch in den Doppeln mussten sich die Pfaffenhofenerinnen in zwei Sätzen geschlagen geben. Der TCP steht vor dem letzten Spiel mit 3:9 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz, punktgleich mit den zwei dahinterliegenden Manschaften. Der letzte Gegner TC Rot-Weiß Bayreuth steht einen Tabellenplatz vor den TCP-Damen.

Bayernliga

Herren 30:  TC Grün-Weiß Gräfelfing - TC Pfaffenhofen  6 : 3

"Nachdem der Gegner LK-mäßig klar besser war, sind wir mit dem Ergebnis zufrieden", meint Johann Huber. Tomas Kozisek zeigte eine bemerkenswerte Leistung mit 7:5/6:3 gegen seinen LK1-Gegner, Sebastian Kröger konnte beim Stand von 4:0 wegen Verletzung des Gegners die Punkte für den TCP kassieren, Florian Dandl musste sich nach 4:6/6:1 erst im Match-Tiebreak mit 7:10 geschlagen geben. Der Sieg von Kozisek/Drexler im Einser-Doppel stellte den Endstand her.
"Zwischen Platz 5 und 8 ist noch alles drin", sagt Johann Huber. Vor dem letzten Spieltag steht der TCP auf Platz vier, doch punktgleich stehen drei Mannschaften dahinter. "Wie man weiß, halten die Münchner Mannschaften zusammen. Wenn es unglücklich läuft, sind wir auf dem 8. und letzten Platz, vorausgesetzt, wir kassieren die erwartet hohe Niederlage gegen den Tabellenführer TC Schwaben Augsburg. Insofern müssen wir da nochmals alles versuchen und dann einfach hoffen".

Herren 70:  TC Pfaffenhofen - TC Schießgraben Augsburg  3 : 3

"Mit diesem Unentschieden haben wir den Klassenerhalt geschafft", freut sich Gerd-Walter Siebert. Nach Siegen von Siebert mit 7:5/6:4 und Erich Zettl mit 6:4/6:4 stand es 2:2 nach den Einzeln. Von Verletzungen geprägt waren die Doppel. Sterff/Siebert holten die Punkte beim Stand von 1:6/3:2 für den TCP. Stelzer/Zettl mussten nach 7:5/4:1 durch Verletzung von Hans Stelzer aufgeben. "Bei einem Sieg gegen den Münchner Sportclub winkt der 3. Platz, bei einer Niederlage können wir maximal auf den sechsten Platz abfallen. Für uns ist es eine Sensation, auch die nächste Saison in der Bayernliga zu spielen", sagt Siebert.

Landesliga

Herren 60: TC Pfaffenhofen - SV Stadtwerke München 7 : 2

Die Herren 60 haben ihr Saisonziel zweiter Tabellenplatz fest im Visier. Nach den Einzeln stand es 4:2 durch Siege von Georg Dandl (6:2/6:2), Rudi Herrler durch Aufgabe des Gegners bei 7:5, Friedrich Skzypek nach 1:6/6:1 im Match-Tiebreak mit 15:13 und Werner Klingberg mit 6:2/6:2. Alle drei Doppel gingen an den TCP. Jetzt muss noch der Tabellenletzte TC Thalkirchen geschlagen werden, dann ist das Saisonziel erreicht.

Bezirksliga-Super

Damen 40: TC Peiting - TC Pfaffenhofen  3 : 6

Klare Siege von Bianca Fischer (6:1/6:3), Peggy Mehnert (6:1/6:3), Petra Lamshöft (6:4/6:3) und Klaudia Thiel (6:4/6:3) brachten die Spielerinnen des TCP dem Klassenerhalt ein Stück näher. Nur das Zweierdoppel Mehnert/Lamshöft musste sich mit 6:7/5:7 hart umkämpft geschlagen geben. "Das letzte Spiel gegen den Tabellenzweiten PSV München wird hart. Der Klassenerhalt wird auch von den anderen Mannschaften abhängen, aber wir werden kämpfen", gibt Peggy Mehnert vor.

(Anna Ermert)